Page 1 - 6000er
P. 1


Ein 6000er


Leichtathletik-Club Biel, Frühling 1979: nach dem Training sind wir wie immer bei einem
Panaché im Restaurant Merkur versammelt. „Wer hat Interesse mit nach Nepal zu kommen?“.
Ähnlich tönte es bereits 1971, als wir uns entschlossen die Reise mit den 2 CV’s zum
Kilimandjaro zu unternehmen. Und wieder sind wir, ausser Bernhard, die gleiche Gruppe

zusammen. Neu dazu kommen René Peiry und Christian Vogt.

Die Ziele sind klar gesetzt. Wenn schon ein Trekking in Nepal, dann nur mit der Besteigung

eines 6000ers! Wir wollen zudem die ganze Expedition selber organisieren und durchführen.

Nach relativ kurzer Zeit steht unsere Trekking-Route mehr oder weniger fest. Nach einer zwei

wöchigen Akklimatisationszeit, wollen wir den 6189 m hohen Island Peak besteigen.

Die Vorbereitungen beginnen. Chrigu ist für die Apotheke, Peter für die Küche und Proviant

verantwortlich. Wölfli ist unser „Bergführer“. Da einige der Teilnehmer noch nie mit Steigeisen
und am Seil gegangen sind, unternehmen wir einige Trainingstouren, von denen besser nichts
erwähnt wird!


Ziemlich rasch stellt sich heraus, dass uns das viele Gepäck, für einen Transport mit dem
Flugzeug, viel zu teuer kommt. Kopfzerbrechen macht uns auch der Transport von
Gaspatronen, der strikte verboten ist. Wir beschliessen daher, dass René und ich zwei Wochen
vorher abreisen um an Ort und Stelle abzuklären was in Kathmandu alles an Material und
Proviant erhältlich ist. Am 23. September fliegen wir mit der Aeroflot über Moskau nach Neu-

Delhi.



























Unser Reiseziel: der 6189 m hohe Island Peak (links der Mount Everest)
   1   2   3   4   5   6