Page 2 - Visumreise nach Kambodscha
P. 2


Was einem jedoch besonders sauer aufstösst ist, wie grosszügig die Schweizer Behörden
Schein-Asylbewerbern und sich illegal aufhaltenden „Sans Papiers“ Krankenversicherungs-
schutz gewährleisten, während wir Auslandschweizer in einem Nicht-EU/EFTA-Land lebend,
von der obligatorischen Krankenversicherung (KVG) ausgeschlossen sind. Dies ist eine Un-
gleichbehandlung und krasse Diskriminierung von Schweizer Bürgern und verstösst meiner

Auffassung nach gegen die Bundesverfassung. Doch leider ist in politischen Kreisen niemand
an einer Lockerung des Gesetztes interessiert, nicht einmal der Auslandschweizerrat (ASR) der
das repräsentative Organ der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ist und die
Wahrung der Interessen aller ausgewanderten Schweizerinnen und Schweizer in den politi-
schen Kreisen der Schweiz vertritt.


Als Auslandschweizern hat man zum Glück die Möglichkeit sich der freiwilligen AHV anzu-
schliessen, wenigstens etwas...


Visum-Reise nach Kambodscha


Kaum zurück von meinem Trekking in Nepal, war es schon wieder Zeit aus Thailand
auszureisen. Auch hier vergeht die Zeit verdammt schnell. Die sog. „visas-runs“ nach
Kambodscha sind ein „grosses“ Business. Tausende von Touristen benützen diese Möglichkeit
um „schnell“ einen neuen Einreistempel zu holen. Man hält sich dabei oft nur gerade eine

halbe Stunde in Kambodscha auf um erneut nach Thailand einzureisen. Im Frühjahr 2012 hatte
ich mein Thai-Visum in Hanoi (Vietnam) eingeholt, diesmal werde ich dazu nach Phnom Penh
(Kambodscha) fliegen. Um der „verrückten“ Zeit in Pattaya über die Festtage etwas zu
entfliehen, werde ich in Kambodscha etwas länger bleiben.





























1) Flug nach Phnom Penh – 2) Busfahrt nach Sihanoukville – 3) Busfahrt zurück nach Phnom Penh, Siem Raep
und Bangkok
   1   2   3   4   5   6   7