Page 2 - Trekking zum Annapurna Base Camp
P. 2


eingesetzte Krone, verursacht mir grosse Probleme. Jeden Tag, eigenartigerweise fast immer
um die gleiche Zeit, verspüre ich während etwa anderthalb Stunden, wie ein Hämmern. Die
Schmerzen verschwinden jedoch so plötzlich wie sie gekommen sind. Dennoch, nicht gerade
ideale Voraussetzungen um auf ein Trekking zu gehen.


Um die Aussicht auf die Himalaya-Kette eine halbe Stunde vor der Landung nicht zu verpassen,
hat es beim Einchecken mit dem Sitzplatz auf der rechten Seite ohne Probleme geklappt. Diese
sind in der Regel sehr gefragt, doch diesmal scheint sich niemand dafür zu interessieren. Es

gibt denn auch nichts zu sehen. Verzweifelt versuche ich einige Gipfel ausfindig zu machen,
doch die ganze Kette ist in den Wolken verhüllt.


Zum siebenten Mal bin ich in Nepal. Politisch hat sich seit meinem letzten Besuch vor drei
Jahren einiges geändert. Der König wurde aus seinem Palast verjagt und die Maoisten haben
die Geschicke des Landes übernommen. Ob sich für die Bevölkerung etwas ändern wird, ist
fraglich. Schon nur mit dem Namen “Maoisten” ist zu befürchten, dass es sich bei den neuen
Machthabern um Leute mit eigenartigen, nicht mehr zeitgemässen, ideologischen
Vorstellungen handelt.


Das Wetter in Kathmandu ist schön und warm, 29° Celsius. Janak empfängt uns am Ausgang
des Flughafens und schon geht es in die Stadt nach Thamel, wie immer ins Hotel Blue

Diamond. Wie mit Janak vereinbart, wird er mir als persönlicher Guide zur Verfügung stehen.
Zusätzlich werde ich noch einen Träger zur Verfügung haben. Ich habe mit ihm eine Pauschale,
alles inbegriffen, für fünfzehn Tage vereinbart. Als geübter Trekker benötigt man für dieses
Trekking zwischen acht und zwölf Tage. Ich habe bei der Erarbeitung des Programms
besonders Wert darauf gelegt, das Trekking gemütlich angehen zu können und in den ersten
Etappen nicht mehr als drei Stunden laufen zu müssen. Ich bin dazu gerne bereit etwas mehr
zu bezahlen. Ich will nicht, wie die meisten Trekker, an einem Wettrennen ins ABC (Annapurna
Base Camp) teilnehmen. Fritz wird als individueller Trekker mit uns zumindest die ersten Tage
unterwegs sein.


















Start in Bangkok mit Nepal Airlines Flug RA 402







   1   2   3   4   5   6   7